23 Stuten traten zur Schau des Hannoveraner Bezirksverbandes Hessen/Süddeutschland im Pferdezentrum Alsfeld an. Klasse statt Masse war das Motto: 15 Mal wurde der begehrte Ia-Preis vergeben, zwölf Mal war er mit der Anwartschaft auf die Hannoveraner Prämie verbunden.

Zum Auftakt präsentierten sich die jüngsten Pferdedamen den Richtern Manfred Schäfer, Köchingen, Theodor Leuchten, Ratingen, und Britta Züngel, Verden. Beste Zweijährige wurde eine Quaterback/Lauries Crusador xx-Tochter aus der Zucht und dem Besitz der Zuchtgemeinschaft Loch, Fritzlar Wehren. Die blutgeprägte Braune überzeugte in Typ und Fundament und präsentierte sich im Trab mit aktiver, deutlich unter den Schwerpunkt hebelnder Hinterhand.

Die springbetont gezogenen Stuten hatten die Gelegenheit, ihr besonderes Talent beim Freispringen unter Beweis zu stellen. Dabei schlug die große Stunde der Contendro/Stakkato-Tochter Hann.Pr.A. Constanze (Z.: Christian Thelker, Venne, Bes.: Familie Eitenmüller, Mossautal), die Reinhold Eitenmüller, Mossautal, als Fohlen auf der Hannoveraner Elite-Auktion 2013 in Verden entdeckt hatte. Die sportliche Schwarzbraune mit trockener Textur zeigte sich vermögend über dem Sprung und konnte sich auch auf der Dreiecksbahn in Trab und Schritt gegen die Konkurrenz durchsetzen. Auf dem spannenden Endring der Klassensiegerinnen überzeugte sie in jeder Hinsicht und ließ sich am Ende des Tages als Schausiegerin feiern.

Lediglich zwei Dreijährige mit Dressurpferdepedigree wurden gezeigt, die beide einen Ia-Preis erhielten. Mit korrektem Fundament holte sich die bedeutende Hann.Pr.A. Finea Sunshine K v. For Romance/Swarowski (Z. u. Bes.: Cornelia Keiper, Hochdorf) den Sieg. Bei den Vierjährigen stellte der Neustädter Landbeschäler Quaterback eine weitere Abteilungsiegerin: Hann.Pr.A. Que Bella BG, die von Ulrike Buurmann, Greifenstein, aus einer Feinbrand-Mutter gezogen wurde. Mit bildschönem Gesicht betrat die Dunkelfuchsstute die Dreiecksbahn und beeindruckte im Trab durch ihren guten Antritt. In der zweiten Abteilung der älteren Stuten führte die mit kraftvollen und ergiebigen Bewegungen ausgestattete Hann.Pr.A. Helena v. Heinrich Heine/Weltruhm (Z.: Horst Petersen, Salzhausen, Bes.: Simone Kossel, Fritzlar) das Feld an. Es ist noch keine zwölf Monate her, dass sie über die Elite-Fohlen- und Zuchtstuten-Auktion in Verden den Weg nach Hessen gefunden hat

Drei Dreijährige werden den Bezirksverband Hessen-Süddeutschland bei der Herwart von der Decken-Schau Anfang August in Verden vertreten: Die Siegerstute Hann.Pr.A. Constanze und die Abteilungssiegerin Hann.Pr.A. Finea Sunshine K werden von der Springstute Hann.Pr.A. Sande Verona v. Satisfaction/Glückspilz (Z. u. Bes.: Kurt Rettig, Lautertal-Breitenwiesen) begleitet, die bereits im April beim Freispringen des Programms Hannoveraner Springpferdezucht in Verden als Zweite ihrer Abteilung glänzte.

Britta Züngel
Ergebnisliste Stutenschau


 

Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.