Zwölf Jahre nach der Fusion des Verbandes Hessischer Pferdezüchter e.V. mit dem Hannoveraner Verband e.V. übergibt Gerhard Senckenberg den Vorsitz im Bezirksverband Hessen-Süddeutschland in jüngere Hände. Seit 1998 leitete er als Vorsitzender die Geschicke der hessischen Pferdezüchter und war gemeinsam mit seinem langjährigen Vorstandskollegen Konrad Böth ein maßgeblicher Wegbereiter für die Fusion der beiden Pferdezuchtverbände im Jahr 2005. Im neu gegründeten Hannoveraner Bezirksverband Hessen zeichneten beide verantwortlich für den Auf- und Ausbau des Bezirksverbandes und der erfolgreichen Angliederung der beiden süddeutschen Pferdezuchtvereine Baden-Württemberg und Bayern.

Walter Robert aus Breitenbach - Hof Huhnstadt, in Züchter- und Reiterkreisen weit über die Grenzen Hessens hinaus bekannt, übernimmt nun den Vorsitz des Bezirksverbandes. Er ist 56 Jahre alt und bewirtschaftet seit 40 Jahren einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Schwerpunkt Pferdezucht, -aufzucht und –ausbildung, wobei er sich insbesondere als erfolgreicher Hengstaufzüchter einen Namen gemacht hat. Ihm zur Seite wählte die Versammlung als 2. Vorsitzenden mit Ralf Wagner einen in der der Zuchtszene erfahrenen und etablierten ehemaligen Jungzüchtersprecher. Ralf Wagner ist 40 Jahre alt und betreibt in Zuchtgemeinschaft mit seinem Vater Pferdezucht im Nebenerwerb in Frankenberg. Hauptberuflich ist er als staatlich geprüfter Betriebswirt und Bilanzbuchhalter IHK in einem Steuerbüro beschäftigt.
Mit Herbert Sauer legt ein weiteres langjähriges Vorstandsmitglied und Pferdezuchtvereinsvorsitzender die aktive Vorstandsarbeit in die Hände eines jüngeren Nachfolgers. Die Delegierten der inzwischen 13. Bezirksversammlung wählten Mathias Vilhard und Bernd Feuerstein neu in den Vorstand, der damit eine deutliche Verjüngung erfahren hat. Mathias Vilhard betreibt gemeinsam mit seinem Vater einen Pferdezucht- und –aufzuchtbetrieb im Odenwald und ist im Hauptberuf als staatlich geprüfter Druck- und Medientechniker tätig.

In einer bewegenden Ansprache lassen Gerhard Senckenberg und Konrad Böth die vergangenen Jahre ihrer Vorstandsarbeit Revue passieren und sprechen den Mitgliedern und Züchterkollegen ihren Dank für die erhaltene Unterstützung aus. Walter Robert dankt den scheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre geleistete Arbeit und überreicht Ihnen Präsente des Bezirksverbandes in Anerkennung Ihrer Verdienste. Einstimmig werden beide zu Ehrenmitgliedern des Bezirksverbandes gewählt.

Für die Zukunft sieht der neue 1. Vorsitzende Walter Robert die Hauptaufgaben des Bezirks-verbandes in der Intensivierung der Verbindung zu den einzelnen Pferdezuchtvereinen und damit zur Basis sowie in einem verstärkten Bemühen um den Standort Alsfeld. Gemeinsam mit den neu gewählten und den verbliebenen Vorstandskollegen möchte er die Herausforderungen der Zukunft angehen und die Veranstaltungen des Bezirksverbandes Hessen-Süddeutschland und damit seine Bedeutung im Gesamtverband weiter nach vorne bringen.

Elke Fietzner

Back to top