Erstmals als reines Dressurturnier präsentierte sich der Tag des jungen Pferdes im Pferdezentrum Alsfeld. Die Veranstaltung wurde durch den Hannoveraner Bezirksverband Hessen-Süddeutschland ausgerichtet und war ein voller Erfolg. Dabei standen die vierbeinigen Nachwuchspferde voll im Fokus, angefangen von den Jüngsten in der Reitpferdeprüfung bis hin zu den fertig ausgebildeten und etwas älteren Tieren, die in den beiden schweren S-Dressuren jeweils am Tagesende vorgestellt wurden. So reisten Pferde, vorwiegend aus dem Zuchtgebiet Hannover nach Alsfeld und füllten die Starterlisten aller angebotenen Prüfungen mit insgesamt 250 gemeldeten Pferden.

Das Sahnehäubchen des Turniers waren zwei Prüfungen der Klasse S*, eine davon St. Georg Special. In dieser gingen 29 Reiter-Pferd-Paare an den Start, die schweren Lektionen meisterte Claudia Rassmann aus Gedern gleich mit drei Pferden Roger von Sizilien, Salazar (beide Hannoveraner Zucht) und Sirius auf den Rängen eins, zwei und drei. Auch die abschließende S*-Dressur mit 17 Startern am zweiten Turniertag dominierte Rassmann, diesmal mit Salazar. Rang zwei ging an Jennifer Buda (Trebur) mit Sacre Fleur vor Nicola Krause (Bad Homburger RFV), die Dancer souverän vorstellte. Zwei weitere Siege in der Klasse M**rundeten das fantastische Wochenende von Claudia Rassmann ab, die als erfolgreichste Reiterin des Turniers gefeiert wurde. Rang zwei in der Klasse M** ging an Charlotte Tollhopf (Guxhagen-Dörnhagen) mit dem Hannoveraner Dance with me sowie Platz drei an Jennifer Buda (Trebur) mit Sacre Fleur und an den jungen Shootingstar vom RFV Landenhausen, Kim Zoe Müller mit Barnetta FH. Die Klasse M* dominierte Angelia Mayr (Bad Homburger Kronenhof) mit Sommermärchen sowie die aus Vechta weit angereiste Anna-Catherine Adam mit Butterfly aus Hannoveraner Zucht.

Diesmal nicht mit von der Partie waren die Hengste des Landgestütes Dillenburg, die derzeit erfolgreich unter Heinrich Damian Brähler (Herbstein) vorgestellt werden – alle zusammen weilten auf der großen Pferdemesse Equitana in Essen vor Ort, um sich dort dem interessierten Publikum vorzustellen.

Ihren großen Auftritt hatten die jungen Anwärter im Dressursport in den Dressurpferdeprüfungen, das Richtergremium beurteilte die Grundveranlagung als auch den Ausbildungsstand mit Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Schwung, Geraderichtung und Versammlung. Für Hessen auf dem Siegertreppchen stand in der Klasse A Kirsten George (KRV Schwalm/Ziegenhain) mit Carla.

Sehr zufrieden zeigte sich die Turnierleitung mit Elke Fietzner und Rudolf Weiß, die viele Züchter und Gäste im gut besuchten Pferdezentrum begrüßen durften.

Barbara Kiel

Hier können Sie die detaillierten Ergebnislisten einsehen:
https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/15546/Tag-des-jungen-Pferdes-mit-Rahmenpruefungen-Alsfeld----Pferdezentrum

Back to top