Qualität kam voll zur Geltung
Auf der zentralen Stutenschau des Bezirksverbandes Hessen/Süddeutschland in Alsfeld wurden 34 Einzelstuten vorgestellt. Das hohe Qualitätsniveau wurde mit dem bemerkenswerten Anteil von 76 Prozent Ia-Preisen, die an 26 Stuten vergeben wurden, dokumentiert.

In der Klasse der Zweijährigen siegte eine gut entwickelte Finest/High Crusador-Tochter (Z. u. Ausst.: Zuchtgemeinschaft Loch, Fritzlar). Typvoll in der Aufmachung und geschlossen in der Konstruktion präsentierte sie sich mit energischen, gut balancierten Bewegungen.
Die springbetont gezogenen Drei- und Vierjährigen wurden in einer Klasse zusammengefasst. Diese Stuten wurden vor der Musterung auf dem Dreieck auch im Freispringen gezeigt. Der Sieg ging an die vierjährige Grey Top/Reflektor-Tochter Hann.Pr.A. Giacosa aus der Zucht und im Besitz von Heinrich Böth, Fronhausen. Diese Stute verfügte über große, athletische Körperpartien sowie kraftvolle Bewegungen. Sie überzeugte durch müheloses, vermögendes Springen im Freispringtest.
Dicht gefolgt wurde sie von der dreijährigen Perigueux/Charilan-Tochter Hann.Pr.A. Perilou, die von Familie Eitenmüller, Mossautal, gezogen und vorgestellt wurde. Diese moderne und leichtfüßige Stute zeigte eine ausgereifte Technik am Sprung, die für ein so junges Pferd ungewöhnlich war.
Die erste Abteilung der Dreijährigen ohne Zuchtstutenprüfungsergebnis entschied Hann.Pr.A. Dirona v. Dr. Watson/Ricardos, die von Konrad Böth, Niederwalgern, gezogen und ausgestellt wurde. Diese Stute begeisterte mit taktreinen, schwungvollen Trabbewegungen und einem ergiebigen, durch den Körper gehenden Schritt. In der zweiten Abteilung ging Hann.Pr.A. Dilara v. Don Darius/Rotspon an der Spitze, die von Christiane Alt, Etzbach, gezogen und vorgestellt wurde. Diese ausdrucksvolle Stute trabte bei guter Selbsthaltung mit elastischen Bewegungen.

Die Klasse der Vierjährigen entschied die Denario/Diamond Hit-Tochter Hann.Pr.A. Denaria Grace für sich (Z. u. Ausst.: Wolfgang Kalbfleisch, Schrecksbach). Lockere und raumgreifende, mit Grundschwung versehene Bewegungen zeichneten diese Stute aus.
Aus der Zucht von Horst Peters, Salzhausen, und im Besitz von Simone Kossel, Fritzlar, kam die Heinrich Heine/Weltruhm-Tochter Hann.Pr.A. Helena, die Klassensiegerin der Fünf- und Sechsjährigen wurde. Diese ansprechende, feminine Stute setzte sich geschmeidig und schwungvoll mit ihren Trabbewegungen in Szene.
Der Schlussring war ein Triumph für die Familie Böth. Beste Dressurstute wurde Hann.Pr.A. Dirona aus der Zucht von Konrad Böth und beste Springstute Hann.Pr.A. Giacosa, die von Heinrich Böth gezogen wurde. Die Zuchtgemeinschaft Loch wurde für die beste Zweijährige geehrt.
Bei gutem Besuch, guter Stimmung und sehr guten Bedingungen auf dem Schauplatz in Alsfeld kam die Qualität der Stuten voll zur Geltung. 

Dr. Werner Schade


Ergebnisliste Stutenschau Alsfeld

 





 

Back to top