Gesamtergebnis bestätigt das Konzept der Einbindung in das Illertisser Dressurfestival
Am 18. August 2018 fand die 8. Fohlenauktion des Hannoveraner Bezirksverbandes Hessen-Süddeutschland im bayerischen Illertissen statt. Zum Verkauf standen 23 ausgewählte Hannoveraner Fohlen, die zu einem Durchschnittspreis von 6.395 Euro verkauft wurden. Damit wurde der Durchschnittspreis des Vorjahres um über 1.000 € übertroffen.

Herrlicher hätten die Kulisse und das Wetter zur Fohlenauktion im Reitsportzentrum in Illertissen nicht sein können. Bereits zum zweiten Mal eingebunden in das Illertisser Dressurfestival, war die Veranstaltung sowohl Publikums- als auch Käufermagnet. Vor voll besetzten Tribünen und Zelten konnten wie bereits im Vorjahr die Präsentation und auch die Auktion auf dem großzügigen Außenplatz stattfinden. Dank der Übertragung durch ClipMyHorseTV konnten Interessenten die Veranstaltung in diesem Jahr erstmals live im Internet verfolgen. Damit hatten auch Telefonbieter die Gelegenheit, sich einen aktuellen Eindruck der angebotenen Fohlen zu verschaffen und ihren persönlichen Favoriten genauer unter die Lupe zu nehmen.
Die Preisspitze stellte mit 14.200 Euro das äußerst harmonische Hengstfohlen Flatline von Fürstenball – Benetton Dream aus der Zucht von Ralf-Peter Lehmann, Thalhausen, der nach einem spannenden Bieterduell seinen neuen Heimatstallt in Baden-Württemberg fand.
Bei 14.000 Euro wurde der mit viel Gang ausgestattete De Niro – Sandro Hit Sohn Dancing Hit (Züchter: ZG Schwarz, Wolfhagen), der sich Runde um Runde taktrein bis zum zweithöchsten Gebot trabte, an eine treue Kundin aus Baden-Württemberg zugeschlagen.
Den bereits im Vorfeld viel diskutierten Borsalino-Sohn Brooklyn (Züchter: Bernd Kasberger, Zwiesel), der mit einer überragenden Trabvorstellung das Publikum begeisterte, sicherte sich für 13.500 Euro ein Käufer aus Schweden.
Das vierte Fohlen mit einem Zuschlagspreis über 10 Tausend Euro war das herrlich aufgemachte, bewegungsstarke Stutfohlen Formidable von For Dance – Desperados (Züchter: Matthias u. Annette Bug, Petersberg), das bereits die zentrale Hannoveraner Fohlenschau in Alsfeld dominierte und nun für 11.500 Euro den Besitzer wechselte.
Als teuerstes springbetont gezogenes Fohlen wurde das Stutfohlen Carmenta S von Casalido – Quadam (Züchter: Zuchtgem. Schmidinger, Aichstetten) für 7.000 Euro an einen renommierten Turnier- und Ausbildungsstall in Bayern verkauft.
Eine rundherum gelungene Veranstaltung endete mit einem sehr guten Gesamtergebnis und bestätigt zum zweiten Mal das Konzept der Integration der Auktion an diesem Standort. Ein herzliches Dankeschön gilt allen Helfern und insbesondere der Familie Zeller, die als Gastgeber dieses stimmungsvollen und bestens organisierten Rahmens maßgeblich zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen hat und sich bereits auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr freut.
Nähere Informationen finden Sie unter: www.fohlenauktion-illertissen.de  

Preisspiegel    
Liste mit den Einzelergebnissen


Back to top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.