Ein wunderschönes Ambiente und gute Stimmung bei vollbesetzten Tribünen zeichneten den diesjährigen Auktionsverlauf der 5. Hannoveraner Fohlenauktion in Langenau aus.  Die hohe Qualität der Kollektion und das gegenüber dem Vorjahr vergrößerte Lot lockten verstärkt Kaufinteressenten aus dem aktiven Turniersport auf die bestens präparierte Anlage von Rolf und Ina Kunze in Langenau.

Das Auktionsteam der Hannoveraner Pferdezuchtvereine Baden-Württemberg, Bayern und Hessen hatte sich bei den Vorbereitungen sich sehr viel Mühe gegeben und mit einer festlich geschmückten Halle und einem reibungslosen Ablauf für einen gelungenen Rahmen der Fohlenauktion gesorgt.

35 Fohlen aus dem Hannoveraner Zuchtgebiet Hessen-Süddeutschland wurden von Auktionator Bernd Hickert zu einem Durchschnittspreis von 4.820 Euro zugeschlagen.  Auffallend war die breite Spitze bei den diesjährigen Zuschlagspreisen:  12 Fohlen wurden zu Preisen zwischen sechs- und zehntausend Euro verkauft. Den Höchstpreis von 10.000 Euro erzielte der Rapphengst Don Davidoff P von Danciano – Don Fredrico (Züchter: Horst Preußer , Dehrn), der in einem Ausbildungsstall im Landkreis Rosenheim aufwachsen wird. Don Davidoff P präsentierte sich sehr selbstbewusst und überzeugte mit taktreinen und bewegungsstarken Runden im Ring.  
Für  9.500 Euro wechselte der Finest- Samarant – Sohn Fine Star (Züchter: Eberhard Ochs, Neudenau) den Besitzer. Er wird in einem renommierten Turnierstall in Baden-Württemberg aufgezogen und für künftige Aufgaben im Sport vorbereitet.  Magellan, ein Hengstfohlen von Millennium/T.  – Donnerhall (Züchter: ZG Rösch & Küster, Reutlingen) wurde für  8.500 Euro an einen namhaften Hengstaufzüchter aus Niedersachsen verkauft. Das teuerste springbetonte Fohlen Kennedy von Kannan – For Feeling (Züchter: Christoph Schäfer, Hofbieber) wurde für 7.400 Euro an einen bekannten Turnier- und Ausbildungsstall aus Baden-Württemberg zugeschlagen.

Bei der fünften Auflage der Fohlenauktion des Hannoveraner Bezirksverbandes Hessen-Süddeutschland konnten die Verantwortlichen  neben neuen Kaufinteressenten auch viele alte Kunden begrüßen, die bereits zum wiederholten Male in Langenau eingekauft haben.

Der Großteil der Kollektion konnte an Kunden aus Baden-Württemberg zugeschlagen werden. Damit erfährt der Auktionsstandort Langenau einen weiteren Impuls für die Hannoveraner Fohlenvermarktung in Süddeutschland.

Nähere Informationen zur Veranstaltung gibt es im Internet unter www.fohlenauktion-langenau.de

Back to top