In allen Teilen Hessen gab es schon seit Jahrhunderten hochwertige Zuchtstätten. Führend waren zunächst die Zuchten der Landesfürsten. 1724 erhob Landgraf Karl das Gestüt Beberbeck mit dem von einer 4m hohen Mauer eingefriedigten Bergpark zum Hofgestüt. 

Von Generation zu Generation zeichnet sich ein Zuchtfortschritt im Hinblick auf das moderne Reitpferd ab. Altmodische, derbe Pferde mit großen Köpfen und geradem, festem Rücken sind praktisch von der Bildfläche verschwunden. Stattdessen sieht man sportliche, wohlproportionierte Pferde, die Adel und Ausdruck, gute Reitpferdepoints, ein klares Fundament und reelle Grundgangarten besitzen. Viele Pferde sind deutlich blutgeprägt...

Back to top